Tag 30, 06.08.2015 – von Pismo Beach nach Monterey

IMG_2160 IMG_2151 IMG_2140

Heute geht es zuerst ein kurzes Stück auf den Freeway, dann steuern wir wieder Richtung Pazifik nach Morro Bay. Dort beginnt das schönste und spektakulärste Stück des Highway 1. Für fast 200km zieht sich eine kurvenreiche Strasse direkt der schroffen Felsküste entlang, mit unzähligen Aussichtspunkten. Leider spielt ausgerechnet heute, allerdings zum ersten Mal nach über 4 Wochen, das Wetter nicht ganz mit. Es ist neblig, mal mehr, mal weniger, aber ganz reisst es nie auf.

Wir halten in Cambria, einem kleinen Städtchen mit vielen kleinen Läden und Restaurants. In einer winzigen French Bakery geniessen wir echten Kaffee und richtiges Gebäck.

Das „Hearst Castle“ lassen wir aus, da auf dem Parkplatz bereits hunderte von Autos stehen, und fahren weiter zum „Elephant Seal Rockery, wo sich eine ganze Kolonie von Seeelefanten am Strand befindet.

Weiter geht es der schönen Küstenstrasse entlang, wir halten an diversen Aussichtspunkten. Plötzlich erblicken wir draussen im Meer Wasserfontänen, tatsächlich ziehen hier ganze Gruppen von Walen entlang.

Im „Point Lobos State Park“ gehen wir noch etwas spazieren und sehen Seelöwen, die sich auf einem Felsen ausruhen und im Meer schwimmen.

Schliesslich erreichen wir Monterey, wo wir im Hotel „Portola“ einchecken, direkt am alten Fischerhafen, wo wir einheimischen Fisch geniessen.

Trotz Nebel ein eindrücklicher Tag, an dem wir viel gesehen haben. Morgen geht es dann bereits nach San Francisco, wo wir die letzten Tage geniessen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.