Tag 5, 12.07.2015 – Ruhetag mit Ueberraschung

 

Heute haben wir den ersten Ruhetag eingeplant, ohne Programm und Termine. Zuerst mal richtig ausgeschlafen und gefrühstückt, dann zu einem kleinen Spaziergang durch den Ort Rising Sun aufgebrochen. Es handelt sich dabei um ein kleines, gemütliches Städtchen mit ca. 2’500 Einwohnern im typisch amerikanischen Stil. Wie im Film, Holzhäuser mit schönen Vorgärten, gedeckte Veranda, inkl. Schaukelstuhl.

Kaum im Ort hören wir Musik und denken uns, da muss irgend eine Veranstaltung sein. Wir biegen um die Ecke, und was erblicken wir da? Ein total cooles Car-Meeting mitten im Ort. Dazu werden einfach 3, 4 Strassen abgesperrt und Autos aufgereiht. Bei uns undenkbar, es könnte ja jemand nicht mehr direkt vor sein Haus fahren, und dann der Lärm und so….

So konnten wir dann schätzungsweise 200 – 300 tolle Autos bewundern, von schönen Klassikern, Muscle-Cars, Hot Rods bis zu ziemlich verschandelten Corvettes neueren Jahrgangs war alles vertreten. Für uns das Highlight war ein Ford-Dragster. Der Besitzer ist am Nachmittag eingestiegen, hat den Motor gestartet, er tönte auch wie ein Dragster, und ist dann einfach nach Hause gefahren, unglaublich!

So hatten wir ungeplant einen tollen Sonntag, Damian hat über 300 Fotos geschossen.

Morgen fahren wir dann nach Bowling Green ins National Corvette Museum, inkl. Führung durch die Produktionsstätte der Corvette.

3 Gedanken zu „Tag 5, 12.07.2015 – Ruhetag mit Ueberraschung“

  1. Wir sind auch schon an solche Treffen „herangelaufen“! Sind eben zurück gekommen vom Treffen in Valkenburg NL und habe den Blog gelesen. Vieles auch so erlebt, waren ja auch schon 2x in Chicago, bloss NASCAR habe ich mir noch nicht reingezogen, bin halt auch nicht wirklich ein Fan. Musste lachen wegen der Navi Geschichte…..muah!!!!! Passiert Dir mit dem Corvette Navi nicht! Freue mich auf weitere Geschichten auf der Reise! Gruss, Bea & Larry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.